Montag, 11. Oktober 2010

Douglas - come in and ... ahhh leck mich doch...

....

Mal ohne Witz... Ich bin ein gutmütiger Mensch, ich sehe über vieles hinweg & gebe generell Menschen, immer eine 2. Chance, manchmal auch eine 3. und 4. ... Aber jetzt reicht es!

Zugegeben, seitdem der Limbecker Platz in Essen eröffnet hat, bin ich hauptsächlich in diesem Center, einfach aus Bequemlichkeit, da ich mit dem Bus direkt dort hin tuckern kann & ich alles unter einem Dach habe, was ich suche. Wobei der bessere H&M, Accessorize & der schöne Douglas sind weiter in der Innenstadt befinden, auch Müller und die Rathaus-Galerie sind toll. Meistens gehe ich aber kurz nach der Arbeit noch shoppen, das Wetter war entsprechend mies, oder oder oder was mir Gründe gab im Limbecker Platz zu bummeln... Allerdings kann man es Samstags wirklich vergessen, H&M sieht aus wie im Schlussverkauf und die meisten Verkäuferinnen sind enorm gestresst an diesem Tag, wäre ich aber vermutlich auch, wenn so ein Andrang an Kunden ist und man knapp besetzt ist...

Ich hatte Anfang diesen Jahres schon eine sehr schlechte Erfahrung bei Douglas machen müssen, die ich auch gemeldet habe. Viel ist dabei aber nicht herum gekommen, allerdings weiß ich von der Douglas Verkäuferin aus der Innenstadt das meine E-Mail weiter geleitet worden ist & sie auch Lob kassiert hat - zurecht!!! Eigentlich habe ich gedacht, das vielleicht ich auch nicht alleine mit meiner Meinung & Erfahrung da stehe, das die Filiale im Limbecker Platz einfach nur "Schrott" ist... Ich hatte die Hoffnung das sich evtl. etwas ändert... Hat es aber nicht.

In den letzten Monaten war ich immer mal wieder dort,weil mir einfach die Zeit fehlte direkt in die Innenstadt herrum zu hüpfen & jedes mal wurde ich enttäuscht. Ich selbst arbeite auch in einem Fachgeschäft & vor allem dort erwartet der Kunde eine nette & freundliche Bedienung/Beratung und Fachkundiges Personal. Auch sollte das Personal meiner Ansicht auch so aussehen wie jmd. der davon Ahnung hat. Meine Meinung, die Filiale bzw. die Mitarbeiter dort habe eine andere Auffassung. Wenn ich gewollt hätte, hätte ich schon x Einträge dazu verfassen können, tat es aber nicht, weil ich immer dachte, das es beim nächsten mal besser wird.

Jedes mal, wenn ich dort in das Geschäft gehe, werde ich nicht begrüßt. Von 10 Besuchen, wurde ich 1x als Kunde wahrgenommen & man schätzte mich mit Blicken ab und sagte ein knappes "Hallo". Das war es dann auch schon. Die Verkäuferinnen dort sind so was von "Zugekleistert" mit Make-Up und tragen ihr kleines Näschen soweit nach oben, das ist wirklich unglaublich. Anstatt sich mit Kunden zu befassen, flirten sie mit dem Sicherheitspersonal was mehr als auffällig Leute beobachtet & man schon ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn man 3 Runden durch den Laden schlendert.

Die Beratung ist immer Mau, man hat das Gefühl das man stört, das die Damen dort kein Interesse an einen haben. Anscheinend passe ich nicht in deren Welt rein, weil ich stets immer gemustert werde. Es ist sicherlich normal das man sich das Gegenüber anschaut, aber so auffällig & so abwertend, nein... das ist mir bislang noch nie passiert.

Ich bin zahlender Kunde, auch wenn ich nicht so aussehen als ob ich die Millionen auf den Konto hätte, sollte man mich nicht abstempeln das ich eh nichts kaufen würde. Warum ist diese Filiale und deren Mitarbeiter so?
Selbst wenn ich in Düsseldorf bin, wo viele Schicke Micki Weibchen rum laufen, werde ich IMMER sehr nett und zuvorkommend bedient und beraten, selbst wenn der Laden brummt & es voll ist und man viel zu tun hat.

Am Samstag war ich ziemlich gestresst von der Woche, ich musste durch arbeiten, es war nach Feierabend warm und stickig dort & ich war recht genervt schon vom Schuhe Kauf, und sah entsprechend etwas "angefressen" aus. Da es schon nach 19h war & somit mein Zeitplan wieder nicht so reichte wie geplant, musste ich als auch dort wieder in der Filiale von Douglas stiefeln.

Ich betrat also das Geschäft, 2 Damen waren an der Kasse, eine hat gerade kassiert, die andere räumte dort irgend etwas um, ich sagte "Hallo", lächelte,... nichts... Mit mir waren noch glaube ich 5 bis 7 Kunden im Laden. Ich benötigte neues Puder & da ich schon so viel gutes von CHANEL gehört habe, wollte ich mich dort geraten lassen. Schnell war auch eine Verkäuferin gefunden, die mich aber auch erst einmal erstaunt anschaute, als ich ihr sagte was ich suchte & warum und wieso ich mich für dieses Puder entschlossen habe. Sie machte den Vorschlag es mir aufzutragen, allerdings sah man nicht viel bei dem Licht, so das ich, als ich im Spiegel sah nicht sehr viel Unterschied sah. Sie erklärte mir das ich das Puder nicht verstreichen sollte, sondern eher einklopfen sollte, um auch meine großen Poren zu kaschieren....

....

Ähm... bislang ist mir das 28 Jahre noch nicht aufgefallen das ich anscheinend so große Poren habe, die ich so mit Puder vollstopfen soll... Und bislang hat mir jeder gesagt das ich keine großen Poren habe und das ich eine recht feine Haut hätte...

Dann sagte sie mir, das ich auf der Stirn kein Produkt auftragen müsste, weil man meine Stirn eh nicht sehen würde, da sie eh verdeckt wäre und das so Produkt Verschwendung wäre. Meiner Meinung nach ist das Unsinn, kann man jetzt halten wie ein Dachdecker, aber ich verteile Foundation & Puder immer über das ganze Gesicht, warum auch nicht? ... Sonst würde ich mich auch nicht komplett geschminkt fühlen.
Sie sprach meine T-Zone an,die glänzen würde....
Ja, weil es warm war... Das ich sonst trockene Haut habe, hat sich gekonnt ignoriert, wobei ich ihr das 3 o. 4 mal sagte *seufz*.
Trotzdem war ich begeistert von dem Puder & so entschloss ich mich es zu kaufen.
Sie wollte es mir an die Kasse stellen, bot mir weitere Hilfe an, ich wollte allerdings alleine noch nach Parfum mich umschauen.

Zum Aussehen der Verkäuferin - Schrecklich.

Kein Mensch kann etwas dafür wenn er Unreinheiten, Pigment Flecken oder sonst was hat. Aber sie war so dermaßen zugekleistert mit Make-Up, das sah nicht mehr feierlich aus. So dick Concealer & Foundation habe ich selten gesehen & ich habe schon einiges gesehen. Es sah aus wie eine Maske, und ich dachte mir die ganze Zeit, warum tut sie das? Sie könnte so viel hübscher mit dezenten Make-Up aussehen...
Wenn sich eine Verkäuferin in so einem Branchenzweig so schminkt, schenkt sie nicht viel Vertrauen das sie es wirklich kann und davon Ahnung hat. Tut mir leid, ich möchte nicht an ihr zweifeln, aber es machte mir so den Anschein.

Wie dem auch sei, als ich bezahlen wollte, sprach mich eine Verkäuferin an, was ich in der Hand hätte, ob es die 50ml Editon wäre. Ich verneinte es, darauf hin meinte sie: ,, ah okay, wir hatten eine Aktion mit der 50ml Editon.... murmel... murmel" ... Kopf weg dreh.... o_O ... Bitte was? Warum wendet sie sich einen Kunden ab, wenn sie ihm etwas mitteilen will und was ist genau dieses Angebot? Wäre sie auf Zack gewesen hätte sie mir doch davon erzählen können... *seufz*...

Als ich dann bezahlen wollte, kam die andere Verkäuferin auf mich zu und teilte mir mit das sie das Puder nicht mehr hätten, das würde es wohl bald auch nicht mehr geben, sie hätte es zwar bestellt, aber sie wüsste jetzt auch nicht ob es das noch überhaupt geliefert bekommen. Sie schlug mir aber vor, es aus der andere Filiale abholen zu lassen, bzw. das ich es abhole... Wäre es nicht mal Service gewesen das sie es in die Limbecker Filiale schicken bzw. bringen würden?

Da kann ich nur sagen, das wir das so machen,... Aber ich komme auch aus einer anderen Branche mit größeren und schwereren Produkten, vllt. ist es komplizierter kleinere und leichtere Produkte umzulagern? ...

Ich entschloss mich dann aber dennoch, das sie es mir zurück legten sollte und ich es ggf. dann Montag dort abholen könnte.

Beim bezahlen bekam ich keine Probe... nichts.... gar nichts... Fein oder? Dabei wanderten 2 Parfum Fläschchen in der Tüte. Wenn ich es Online bestellt hätte, hätte ich 2 Pröbchen erhalten, es wäre ALLES vorrätig da gewesen und ich wäre vor diesen Verkäuferinnen verschont geblieben...

Warum also immer mehr Kunden im Internet bestellen, liegt ganz klar auf der Hand, oder?

Was mir das alles gekostet hat?
Nerven... hohen Blutdruck und 2 Pickel, wo ich jetzt nicht weiß, ob es vom Puder kommt, oder vom Pinsel -.- .... Argh...

Kommentare:

Kitty hat gesagt…

Huhu,

ich komme auch aus Essen, wohne aber mittlerweile in Bochum.
Ich kann dir nur zustimmen, dass die im Limbecker Platz wirklich unter aller Sau sind, im MAC bei Karstadt aber auch, ganz ganz schrecklich.
Nur weil ich noch jünger bin (20) und nicht nach 1 Million€ Konto aussehe, kaufe ich generell nichts?
Hatte da schon mehrfach Probleme überhaupt bedient zu werden, bei MAC und bei Douglas.

Gott sei Dank, sind die hier in Bochum bei MAC ein wenig anders und die Douglasdamen auch.
Die sind sehr freundlich und kümmern sich jeden Monat neu und ganz lieb um mich, legen mir sogar mal ein Teil zurück.
Gerade meine^^ Maccine hier habe ich ganz lieb gewonnen, die weiß nämlich, dass ich jeden Monat wieder komme um 1-2 Produkte zu kaufen und an Weihnachten/Geburtstag auch mal 3.^^

Kitty

KittyGotTheBeat hat gesagt…

Du sagst aber nicht gerade dass das tolle puder von chanel in der großen dose aus dem sortiment geht? =(
das war das beste was ich je hatte!

Chikarina hat gesagt…

Ohje, was für eine Horrorstory. Also am besten setzt du einfach keinen Fuß mehr in diese Filiale, geht ja gar nicht :-(( Und die Pickel kommen bestimmt von diesem schmierigen, undesinfizierten Pinsel -.- *grusel*
Liebe Grüße <3

Kate hat gesagt…

Oh mein Gott.
Mir kommt das alles so schrecklich bekannt vor.
Ich muss sagen, ich bin Studentin, bin nicht immer top gestylt und traue mich garnicht mehr in einen Douglas rein,weil ich mich immer so verdammt unwohl gefühlt habe. Für mich stellt sich dann dasselbe Gefühl ein als würd ich mit meinen nicht vorhandenen Markenklamöttchen'ne Edelboutique betreten. Einfach fehl am Platz. Ich verstehe nur nicht, warum das von Laden zu Laden unterschiedlich ist. Liegt es wirklich an den Verkäuferinnen? Ist es dann Zufall,dass sie alle so reagieren, oder bekommen sie bestimmte Anweisungen? So à la "es werden nur die etepetete-Damen bedient"? Sehr sehr traurig. Ich werde weiterhin diesen Laden meiden. Wer weiß, wieviel Geld ich mir dadurch schon gespart habe. Wenigstens etwas Positives..

Sujata hat gesagt…

Oh man das ist echt übel. Ich komme mir auch immer so vor, als wenn ich nicht gut genug sei um dort einkaufen zu gehen. Ich habe erst eine nette Verkäuferin in unserem Douglas angetroffen.
Und dann heißt es, dass ein Trend zur Dienstleistungsgesellschaft vorliegt... in solchen Momenten bezweifle ich dies.
Ich finde Internetbestellungen auch schon lange viel besser. Allerdings kann man da die Sachen vorher nicht ausprobieren :|

Chrissi hat gesagt…

So Verkäuferinen in Pafümerien begegnrt man stündi, ich war letztens béi Pieper, wollte ein Pigment von MAC und ich fragte die Verkäuferin welches sie mir empfehlen würde für meinen Typ und sie fragte mich darauf was denn bitte Pigmente wären....(autsch)..wie kann so jemand in einer Pafümerie arbeiten ?.....Ich hab mich so aufgeregt, das ich rüber zum Benefitstand gegangen bin und die nette Verkäuferin mich geschmikt hat und meine Fereundin, wo rauf ich mir eine tolle creme gekauft hab und sie mir die ganze Tüte noch mit Proben vollgestopfft hat...

Malina hat gesagt…

Das Problem ist ja, dass ich auf den Schuhen nicht kaufen kann. :DDD

J. hat gesagt…

Das ist ja echt übel..
Ich geh meistens nicht in Parfumerien, weil es bei mir im Dorf nur 1ne gibt (Pieper) und die ne Auswahl hat, die für mich ne totale Katastrophe ist.. Ich geh höchstens Mal rein um ein bisschen rumzuschnuppern, aber neues haben sie da auch eigntl nicht..(Und nur um mich mal umzugucken in ne andere Stadt zu fahren? Da kann ich es auch online bestellen und zur Not wieder zurück schicken..)
So unfreundliche Verkäuferinnen kenn ich persönlich jetzt nicht (ich bin in 90% der Fälle doch gestylt) und wenn sich jemand mir so gegnüber verhält erkläre ich im süßesten Ton, was ich davon halte und dass ich der zahlende Kunde bin, auch wenn ich so jung bin..
Doch meine Mum hat mir erzählt, dass ihr sowas Ähnliches in eben dem Piper bei uns im Dorf passiert ist, weil sie sich halt nicht so stylt.. Es sei denn die Chefin ist da, mit der ist meine Mum nämlich zur Schule gegangen..
Ich find sowas unmöglich, wenn ich Verkäuferin wäre würde ich jeden erstmal gleich behandeln, vor denen die mit Birkin Bags reinkommen nicht auf die Knie fallen und die, die normal rumlaufen nicht ignorieren oder ähnliches..
Ich hasse sowas.. Man, man, man..

Cannelle hat gesagt…

Das hast du wirklich schön geschrieben.
Aber ganz ehrlich? So wurde ich schon immer behandelt, wenn ich auch nur bei der Drogerie oder einem Klamottenladen war. Ich dachte immer es liegt daran, dass ich erst 16 Jahre alt bin, aber gut fühlt man sich dabei nun nicht wirklich. Man wird gemustert so nach dem Motto "Die Jugend von Heute kann sich nichts leisten, die klaut bestimmt gleich".
Ich kann dich verstehen, aber wenn du das nun wirklich immer erlebst, warum hast du denn der Verkäuferin nicht mal deine Meinung gesagt? Immerhin bist du der Kunde von dem sie verdient.

debbie. hat gesagt…

Hey (:
Ich war auch einmal in der Douglas Filiale im Limbecker, und du hast recht, die Trullas da flirten WIRKLICH mit dem Sicherheitsservice.
Der Laden war gut gefüllt mit Kundinnen in einem Alter, wo man sieht, dass sie mehr Geld da lassen als eine (damals noch) Schülerin.
Aber trotzdem. Ich könnte mich auch jedes Mal so Aufregen.

Der Douglas in Wuppertal war zB super :) Die Maccine war sowas von nett. Mir war nicht wohl dabei in den Laden zu spazieren, wobei ich wusste, dass ich mich nichts kaufen kann, aber ich habe mir einfache, allgemeine Informationen von ihr geholt und ein Kurz MakeUp von ihr "geschenkt" bekommen, in Form eines Gutscheines. Sowas finde ich so nett. Ich werde auch, wenn MAC kaufen will, nach Wuppertal fahren, obwohl Essen für mich näher wäre!
Ach, ich merke, ich könnte mich wieder total ausplaudern, aber ich halte mich kurz:
Ich will dir einfach nur Recht geben. Es ist unverschämt wie unwissend manche Verkäuferinnen sind, und das die (potenziellen) Kundinnen mehr wissen, als die.

Einen schönen Abend wünsche ich :)

Hana hat gesagt…

Eine wirklich blöde Geschichte, aber mir geht es mit Douglas ähnlich, unzwar allgemein.
Entweder sehe ich ihnen nicht so aus, als wäre ich es wert, beraten zu werden :(

Little´s Beautyblock hat gesagt…

Hallo,
ich kann dein Frust und die Wut auf Douglas voll und ganz verstehen.
Ich kann es verstehen, dass sie lange bedienen und beraten müssen. Mir ist allerdings auch aufgefallen, dass diese Verkäuferin eher nach dem Verdienst der Kunden sortieren und dem entsprechend bedienen. Besonders im Douglas im Centro Oberhausen ist mir das besonders aufgefallen. Ich hatte mir letztens ein paar Sachen von Artdeco und Alessandro ausgesucht, die ich mir kaufen wollte. Es war ein Warenwert von mindestens 45 Euro, hab sogar noch meine Douglascrad gezeigt. Als eine Kundin vor mir an der Kasse dran war, hatte sie einen Warenwert von über 200 Euro eingekauft und mit einer Blingbling Kreditkarte bezahlt. Die Kundin sah auch von der Kleidung her aus, als würde sie nicht gerade wenig auf deren Konto haben. Ihre Tütte wurde mit mehrfachen Proben gefüllt.Aus jeder Schublade hatte die Verkäuferin mindestens 5 verschiedene Proben in die Tasche gepackt. Nach dem ich an der Reihe war, meinte die Verkäuferin zu mir; es täte ihr leid und sie hätten keine Proben mehr.
Da meinte ich zu ihr: okay, dann werde ich nächstes mal auch mit einer Chanel-Handtasche auftauchen und Produkte im Wert von über 200 Euro kaufen, vll. habe ich das nächste mal mehr Glück.
Die Verkäuferin schluckte nur und meinte nur Kleinlaut das sie doch eine Parfümprobe übrig hätte.
Dankend habe ich darauf verzichtet und haben säulerich den Laden verlassen. Ich frage mich auch was das soll?! Sind 50 Euro Warenwert doch nichts mehr wert bei Douglas?Wenn ich bei Douglas was bestelle, dann habe ich 2 Miniproben und ab einen 75€ Warenwert noch ein zusätzliches Gratisgeschenk.

Anni hat gesagt…

Hey,
das klingt ja furchtbar, da vergeht einem doch die Lust am Kaufen...
Da bin ich echt froh mit meinem Douglas, wobei man sagen muss, dass ich aus einewr Kleinstadt komme, bzw "mein" Dougkas in einer Kleinstadt liegt. Dort bekomme ich selbst wenn ich nur etwas für 5€ kaufe Proben mit, und ich werde immer beraten undso ....

Miss Twinkle hat gesagt…

Ich stimme dir in jedem Punkt zu!
Die Douglas-Tanten sind echt unmöglich...

LPunkt hat gesagt…

Woah wie sehr ich Douglas hasse. Diese affektierten Verkäuferinnen, gegen die man nur ankommt wenn man ebenfalls total affektiert und eingebildet auf sie herabblickt. Andernfalls wird man wie das Kind, dass sich verlaufen hat, behandelt *Na hast du dich verlaufen? Suchst du deine Mami?*

Am liebsten bestelle ich da doch im Internet! Da quarkt einen keiner voll und man kann in Ruhe Produkte vergleichen und Berichte im Netz lesen. Mittlerweile gibt es von allem und jedem Swatches und Reviews. Da muss ich mir kein vollgepatschtes Produkt zusammen mit einer eingebildeten Verkäuferin ansehen, die im schlimmsten Fall garkeine Ahnung hat. Viva l'internet

Ich mag deinen Blog übrigens! Horay!

Viele Grüße
LPunkt

mutschekiepchen hat gesagt…

Ich muss sagen, dass es bisher in den meisten Douglas-Shops so war, wie du beschreibst.
In Essen o.ä. war ich zwar noch nie, da ich in einer völlig anderen Ecke wohne, aber überall war bisher dein beschriebenes Szenario.
Ignorante, unfreundliche Verkäuferinnen, die keine Ahnung von ihrem Job haben und sich nicht um ihre Kundschaft kümmern, sondern lieber mit dem Sicherheitspersonal "kommunizieren". Aber ich will nicht alle über einen Kamm scheren! Ich werde sicher noch einen tollen Douglas finden ;)

Liebste Grüße
mutschekiepchen

MonPetitMonde hat gesagt…

mich stört an den dougletten einfach dieses hochnäsige, überschminkte, arrogant grinsende gesicht & des dazu passende (tussen-)gehabe.
ich fühl mich fast schon immer provoziert, wenn sie mir luxus anti-pickel-creme (ja vielen dank!) noch mit in die tüte packen. und dabei lachen.haha! oder sich die kassiererin lieber mit der kollegin unterhält anstatt mit mir-obwohl ich grad was bezahle! trotz der provokation- die schaffen es echt, dass ich mich jedesmal (mittlerweile nicht mehr oft) total minderwertig fühle & frustriert aus dem laden spaziere!

Lizzy hat gesagt…

Hallo!
Bei der Überschrift mußte ich laut lachen. Ist schon beachtlich, was für Ratschläge die Damen dort haben.. Produkt sparen und nicht auf Stirn auftragen! *wegschrei*

Jaa, das alles kenne ich auch zu gut... Wenn man da nicht in einem Chanel-Kostümchen und Brillis um den Hals auftauchst, wirst Du auch nicht gesehen. Selbst ich mit meinen 35 werde gar nicht wahrgenommen, weil ich -oh Schreck- mit Blue Jeans und Pulli dort auftauchte. Mein "Lieblings-Douglas" ist allerdings im Mülheimer Forum.
Ob ich beim Reinkommen gegrüßt werde ist mir eigentlich egal. Hauptsache ich werde bedient wenn ich Rat brauche. Aber selbst da steht man meist im Regen. Wenn man als Parfümerie-Verkäuferin keine Ahnung hat was ein "Highlighter" ist, na dann gute Nacht.
Einmal stand ich in der Schlange an der Kasse.. 5 Leute vor mir.. Als ich dran endlich war drehte sich die Trulla einfach um, ging weg und sprach eine "feinbekleidete" Kundin an, die anscheinend nach mehr Geld roch! Wie fassungslos ich dann dastand könnt ihr euch ja denken..

Ein andermal hatte ich bei einem Einkauf von ca 70 euro immerhin 2 Proben bekommen, die es in sich hatten: 2 kleine Seifenblasenpulver-Fläschchen aus Plastik mit einem Gewinncode drauf, der längst abgelaufen war...

Wenn man da überhaupt mal Proben bekommt!

Naja.. Douglas im Mülheimer Forum wird von mir nun systematisch "mißbraucht" :D
Ich swatche die Produkte dort nur noch- gekauft wird nur noch online!
Von mir bekommen die Trullas dort jedenfalls keinen Cent mehr!

LG :)
Lizzy

Karina hat gesagt…

♥ für deinen blog.

ich muss sagen, dass ich douglas auch sehr sehr ungern besuche, nicht nur wegen dem teils unfähigen Personal, sondern auch bezüglich der dahinterstehend Firmenmacht (thalia, hussel etc. gehört ja neben douglas zum selben Konzern) und das möchte ich nicht unterstützen (auch deren Marktstrategie bezüglich Umgang mit Konkurrenz). dann besuche ich lieber breuninger (wo ich mich auf die beratung verlassen kann) oder bestelle direkt im Internet.

Tina hat gesagt…

also ich finde, dass du dich nicht zurecht aufregst! Ich meine um ehrlich zu sein bist du doch selber schuld, wenn du IMMER wieder in den Laden gehst. Genau wegen Leuten wie dir ändert sich der Laden auch nicht, weil die genau wissen" Ach sie kommen ja doch!" Das mit dem Abhol/Lieferservice finde ich auch nicht schlimm, denn sie wissen ja nicht, wo du wohnst und wo du hinwillst. Eventuell wäre es für dich ja schneller, wenn du kurz mit dem Bus/Auto... zur anderen Filiale fährst, bevor sie erst den Bringservice in Anspruch nehmen. Außerdem kann man einen Pickel auch auf anderen Wegen bekommen.....
Einerseits meinst du, dass du gar nichts von dem Produkt auf deiner Haut gesehen hättest-dann bist du total begeistert. Komisch.
Naja ich denke einfach, dass du etwas übertreibst. Das die Dougletten einen so komisch anschauen, habe ich bei unserem örtlichen Douglas auch schon beobachtet. Das nervt mich auch.

~*Anika*~ hat gesagt…

@Tina
Also die Filiale ist in 10 bis 15 Minuten zu erreichen. Ich arbeite auch in einem Fachgeschäft, wo die nächste Filiale in dieser Zeit zu erreichen ist, wir bieten aber diesen Service an, Sachen umzulagern, das ist einfach ein Service an die Kunden,... Zudem habe ich das in anderen Branchen schon erlebt das sie dies auch machen, von daher versteh ich das nicht, warum die nicht einfach ne Puderdose umlagern können.
Mir ist klar das ich auch Pickel durch andere Wege bekommen kann, habe ja nicht behauptet das er 1000%ig davon kommt, nur komisch das ich am anderen Morgen einen hatte, wo meine Haut zZ. echt gut war.
Das Puder ist transparent, bei dem schlechten Licht sah man nicht viel, sie tat aber so, als ob man die große Veränderung sehen müsste.
Das Puder duftet herrlich und fühlt sich total schön auf der Haut an, wo ist da der Wiederspruch?
Wenn du denkst das ich Übertreibe, bitte :)!

Maike hat gesagt…

Hey :)
also ich muss dir vollkommen recht geben! ich wohne in einer kleinen stadt. unser douglas ist dort sehr klein. es arbeiten 2 verkäuferinnen dort. diese 2 persönchen können locker den kompletten laden überblicken um zu sehen, ob jemand klaut oder nicht. aber was machen die netten damen? wenn man sich etwas ansieht, stellen die sich einen halben meter neben einem und beobachten genau was man macht. zudem man vorher auch nicht begrüßt wird...
ein anderes mal, war ich dann in einer größeren stadt im douglas. dort hatten sie dann spezieles sicherheitspersonal, dass schon unheimlich wirkte, da es in komplett schwarzen anzügen im laden herumlief... da war einem schon unwohl. und da war genau das selbe: man sieht sich ein produkt an, was macht der nette herr vom sicherheitspersonal? stellt sich genau hinter einem, dass man schon fast angst bekommt, wenn man da so einen schwarz gekleideten mann im nacken stehen hat... ich bin jeweils auch gleich wieder aus dem laden raus. ist ja echt eine unverschämtheit!
was mir auch schon passiert ist war, als ich an der kasse stand, musste ich erstmal warten bis die 2 verkäuferinnen sich ausgequatscht hatten, mit ihrem persönlichem kram.... bin echt so sauer auf douglas...

Katharina hat gesagt…

Herrlich richtig dieser Text!
Besonders, als mir eine Douglasverkäuferin sagte, das Make-Up in der Tube reiche bei ihr für 5 Monate, mochte ich das beim Anblick ihres Gesichtes kaum glauben... :P

Aber auch, wenn man einfach so mal im Douglas was probieren möchte (auch so als Jugendlicher), wird man ständig von diesen Tieren da an der Tür bewacht und böse angeguckt, wenn man nichts kauft. Schlimm, schlimm, schlimm!

Steffi hat gesagt…

Ich komme aus Recklinghausen dort im Douglas ist es auch nicht so toll ich komme rein keiner begrüßte ein... kommt ne ältere dame in Felljacke rein wird die sofort freundlich begrüßt und beraten... da bezeifele ich auch argh das ich dort eine kompetente beratimg erhalten würde

auch dort sind die Verkäuferinnen sehr zugekleister mit viel zu dunkelm make up

robbiie hat gesagt…

hallo,

ich kann nur zur der filiale limbeckerplatz sagen das ich immer außerst freundlich bedient werde auch wenn ich mal nichts kaufe.
sehr gut finde ich das man immer in der dekorativen abteilung bedient wird. meine verkäuferin zu der ich immer wieder gehe geht immer auf mich ein und weiss genau was ich suche. finde nicht das sie wie hier beschrieben zu den zugekleisterten verkäuferinnen gehört sie hat eine stylische haarfarbe in rot und ist sehr kompetent ich gehe wirklich gerne in diese Filale.